Freitag, 1. Juni 2012

Madame Boll: Kaiserin unter den Rosen

Beim Wuchs und bei der Knospenbildung die klare Nummer eins: Madame Boll 

Zumindest ist Frau Boll die Kaiserin unter meinen vier Rosen. Bis jetzt, denn wer weiß, was noch in den nächsten Wochen so passieren wird.

Heute möchte ich meine Rosen, nachdem ich sie vor zehn Wochen (Claude Monet) bzw. acht Wochen (Madame Boll, Garden of Roses, Novalis) als wurzelnackte Rosen in meine Pflanztöpfe gesetzt habe, miteinander vergleichen. Und da ich Madame Boll bereits als Kaiserin bezeichnet habe, ist klar, wer am Ende des Rosenvergleiches die Nase – Pardon – ich meine natürlich die Blüten vorne hat.

Da ich davon ausgehe, dass einige hier auch mit dem Gedanken spielen, aus dem Balkon einen Rosenbalkon zu machen, bzw. zwischen ihren anderen Pflanzen auch Rosen haben möchten, ist es sicher wertvoll zu wissen, ob sich meine Rosen auf dem Balkon gut entfaltet haben.

Wie sich Rosen auf einem anderen Balkon zurecht gefunden haben, kann man beispielsweise auch bei Luise von Balkonrosen nachlesen.

Vorweg kann ich sagen: Meinen Rosen geht es nach den ersten Wochen sehr gut. Jedoch sind auch große Unterschiede auszumachen.


Madame Boll
Madame Boll
Fangen wir mal bei meiner persönlichen Kaiserin an: Madame Boll. Sie wächst und wächst und wächst. Sie überragt die drei anderen Rosen locker und bildet dabei einen kleinen Busch. Das Laub der Dame ist ganz zart und hellgrün. Bisher kann ich keinerlei Krankheiten ausmachen oder Schädlinge entdecken. Der eigentliche Hammer ist aber, dass sie 15 Knospen hat! Eine davon ist kurz davor, sich zu öffnen. Damit hat sie sogar Claude Monet überholt, der zuerst eine Knospe gebildet hat.


Garden of Roses
Die Garden of Roses hat durch die Eisheiligen leider leichte Frostschäden abbekommen und mindestens einen Trieb verloren. Ein zweiter Trieb hat zwar schwarze Frostflecken, scheint aber durchzuhalten. Im Wuchs liegt sie leicht hinter Madame Boll. Ihr Laub ist dunkelgrün und glänzend. Sie wächst sehr buschig, jedoch mehr in die Breite. Im Moment freue ich mich über 14 Knospen. Auch hier gibt es eine, die sich bald öffnet.
Garden of Roses


Novalis
Die Novalis sieht wie die beiden anderen Rosen auch sehr gesund aus. Krankheiten und auch Schädlinge sind weit und breit bis jetzt nicht zu sehen. Der Wuchs der Novalis ist jedoch nicht so üppig ausgefallen wie der von Madame Boll oder Garden of Roses. Eher schmal versucht die Rose in die Höhe zu wachsen. Bisher gibt es vier winzige Knospen.


Claude Monet
Ob Claude Monet ganz Gentleman ist und sich gegenüber den Violas zurückgehalten hat, was seinen Wuchs angeht, ist die Frage. Denn dafür, dass diese Rose als erste gesetzt wurde, ist sie die, die am wenigsten von den vier Rosen gewachsen ist. Auch sie wächst wie die Novalis eher in die Höhe, statt in die Breite. Das mag auch daran liegen, dass sie im März durch Frost einen Haupttrieb verloren hat.
Novalis
Dafür hat Claude als erste Rose eine Knospe gebildet. Die jedoch nun in der Entwicklung auch hinter der größten Knospe von Madame Boll liegt. Bisher zähle ich fünf Knospen.


Erstes Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit den Rosen auf dem Balkon. Letztendlich muss ich sagen, dass die Pflanzung eventuell einen Tick zu früh war, da es Frostschäden gab. Besonders Claude Monet hat es erwischt, da ich diese Rose bereits Mitte März gepflanzt habe.

Die hohen Pflanztöpfe, die gute Erde und das Präparieren der Pflanztöpfe haben sich ausgezahlt. Auch der Standort scheint absolut richtig zu sein:

Die Sonne scheint erst ab 15 Uhr auf die Pflanzen, und Regen bekommen die vier Rosen nur ab, wenn es ganz heftig weht. Dies kann der Grund sein, dass sie keine Krankheiten haben, die meistens durch nasses Laub verursacht werden.

Claude Monet
Zu heiß wird es den vier Rosen anscheinend auch nicht, da fast immer Wind auf dem Balkon weht. Selbst dann, wenn es in der Umgebung eher windstill ist. Das ist auch praktisch, wenn es mal regnet und der ein oder andere Tropfen die Blätter nass macht. Denn dann fungiert der Wind sozusagen als Fön und trocknet das nasse Laub schnell wieder.

Letztendlich muss ich sagen, dass ich jedem die Madame Boll und auch die Garden of Roses für den Balkon empfehlen kann. Im direkten Vergleich meiner vier Rosen haben sie im Moment die Nasen Blüten vorne, was den Wuchs und auch die Knospenbildung angeht. Aber das kann sich natürlich auch noch ändern. 

Kommentare:

  1. Das kann gut möglich sein, daß die Rosen später blühen, wenn man sie erst gepflanzt hat. Vor allem auch, was die Fülle der Blüten betrifft. Aber sonst liegt es auch an der Region, ja sogar am Boden, an seiner Beschaffenheit und Wärme (oder Kühle!), da spielen so viele abiotische Faktoren auch mit eine Rolle.

    Wunderbare Rosen hast Du! Ich bin wirklich gespannt, wenn sie denn in voller Blüte stehen!

    Viele liebe Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,

      stimmt, viele Faktoren spielen da eine Rolle.

      Die Bodenverhältnisse konnte ich ja bei meinen Rosen bestimmen. Den Standort zum Teil ja auch. Das kommt dem Ganzen schon was entgegen.

      Hoffe auch, dass es bald richtig blüht und gespannt bin ich sowieso :)

      Löschen
  2. Die sehen klasse aus in den schicken Töpfen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Elke,

      die Töpfe sind wirklich toll. Darauf bin ich auch stolz.

      Eine Nachbarin hat mich auch schon gefragt, wo man solch tolle Töpfe herbekommt.

      Und dabei waren die echt ein Schnäppchen :)

      Löschen
  3. Das sieht schon sehr gut aus und für das erste Jahr und wurzelnackte Rosen sind das wirklich viele Knospen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Markus,

      ich denke auch, dass ich für das erste Jahr wirklich zufrieden sein kann. Also zumindest bis jetzt. Sieht aber wirklich vielversprechend aus. Bin auch gespannt, ob alle noch ein zweites Mal blühen in diesem Jahr.

      Aber nun muss ich mal die erste Blütezeit abwarten, bevor ich an die zweite denke ;)

      Löschen
  4. Suuuper! Mme. Boll hat sich ihren Titel verdient, wirklich schön gewachsen. Beetrosen scheinen generell etwas später zu blühen als die Strauchhosen, das ist mir auf der Rosenhöhe in Darmstadt wieder aufgefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luise,

      bin auch sehr froh, dass ich die Madame Boll genommen habe. Du bist ja auch ein Fan dieser Rose gewesen und hast sie mir auch vorgeschlagen.

      Im Moment kann man auch schon den Duft etwas wahrnehmen. Aber dafür muss ich meine Nase schon fast in die noch nicht ganz offene Blüte reinstecken ;)

      Löschen
  5. Bin SEHR auf die Blüte von "Mademoiselle Boll" gespannt ... :)

    Die Anderen - die es eher gemächlich angehen - ziehen sicherlich im nächsten Jahr nach; werden ihr dann die lange Nase *ähhhm* dicken Blüten zeigen.

    Bei mir auf dem Balkon wächst die "Harlow Carr" von Austin Roses, die ich auch sehr empfehlen kann.

    Rosigste Grüsse,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      eventuell powern sich die anderen Rosen erst gegen Spätsommer aus. Wäre auch nicht schlecht, weil dann habe ich quasi immer eine oder zwei Rosen, die blühen.

      Harlow Carr sieht auch sehr schön aus. Sie gehört ja auch zu den alten Rosen.

      Löschen
  6. Deine Rosen gedeihen wirklich prächtig. Vielleicht mache ich mal einen Rosensteckling aus einer wunderschönen No-Name-Rose vom Nachbarn, würde mich einfach interessieren, ob es klappt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathrin,

      probiere es doch einfach. Hast ja nichts zu verlieren. Eventuell werde ich auch mal was über Rosenzüchtung bzw. Vermehrung schreiben. ;)

      Löschen
  7. Hallo,

    mein Urlaub ist zu Ende und nun komme ich erstmal auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei ;-))

    Ich kann den anderen Kommentaren nur zustimmen, eine schöne Auswahl an Rosen, die könnten mich auch reizen *g*
    Obwohl, die Mme Boll hab ich ja - sie hat brav gewartet, bis ich wieder da bin und öffnet nun in den nächsten Tagen ihre Knospen.
    Aber drei meiner Rosen, die nach dem Winter nicht mehr wiedergekommen sind, werde ich nun endgültig ausgraben müssen...da wäre jetzt Platz in den Kübeln für Neue. Mal gucken...

    Blumige Grüsse von Levkoje6

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Levkoje6,

      dann hoffe ich mal, dass du einen schönen Urlaub hattest.

      Das ist ja wirklich schade mit den drei Rosen von dir, aber sieh es mal positiv: so kannst du dir auch wieder drei neue, ganz andere Rosen holen.


      Wobei ich auch schon sehr an meinen Rosen hänge und nachvollziehen kann, dass es echt schmerzt, wenn welche angehen würden.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...