Freitag, 18. Mai 2012

Sichtschutz für die Terrasse


Blüht wundervoll, ist aber noch zu klein, um ein Sichtschutz zu sein:  Fuchsie "Blue Sarah"

Ich bin eigentlich kein Freund von Sichtschutzkonstruktionen. Denn die verhindern ja auch, dass man selbst nichts sieht, sich eventuell beengt und eingesperrt fühlt.


Neugierige Blicke
Der Bürgersteig führt direkt an der Terrasse vorbei
Nachdem ich nun bereits einige Monate stolzer Besitzer einer Terrasse und eines Balkons bin, fällt mir schon auf, wie oft die Blicke von Fußgängern zur Terrasse wandern. Hier unten im „Loch“ ist es wie auf einem Präsentierteller. Wie man auf dem Foto erkennen kann, hat man keine Chancen, den neugierigen Blicken der Passanten zu entkommen. Selbst meinen Besuchern ist das schon aufgefallen. Und jetzt hat es mich nun doch zu sehr genervt. Vor allem, wenn ich daran denke, dass ich auf meiner Lounge liege oder sitze und dabei angeklotzt werde, als sei ich vom Mars.



Fuchsien noch zu klein
Da meine Fuchsien wohl noch mindestens ein Jahr brauchen, bis sie zu einer Hecke geworden sind, habe ich mich nun für einen Sichtschutz aus Schilfrohrmatten entschieden. Die lassen noch genug Licht durch, kosten nicht viel und verbergen die Terrasse zumindest soweit, dass Vorbeigehende nicht mehr viel erkennen können.


Kosten
Ich habe mir drei Schilfrohrmatten mit jeweils drei Meter Länge und einem Meter Höhe geholt. Dazu sieben angespitzte Baumpfähle. Die Matten haben mich jeweils 5,99 Euro gekostet, die Pfähle jeweils 2,39 Euro. 25 Befestigungsbänder für 5,49 Euro musste ich auch noch erwerben. Macht zusammen rund 40 Euro.


Aufbau
Hinter den Schilfrohrmatten ist kaum mehr was zu erkennen
Der Aufbau ging relativ schnell. Die Pfähle habe ich in die Pflanzringe gesetzt. Da in den Pflanzringen nur Erde ist, habe ich mit kleineren Steinen die Stellen, wo die Pfähle drin stecken, woher noch etwas stabilisiert. Alle 1,5 Meter habe ich einen Pfahl in einen Pflanzring gehauen, damit die Matten einen stabilen Halt haben.

Mit den Befestigungsbändern habe ich dann die Matten an die Pfähle gebunden. Pro Pfahl habe ich drei dieser Plastikschlaufen verwendet: Eine oben, eine in der Mitte und eine unten.


Belastungstest
Nachdem die Konstruktion stand, kam es auch schon zu einem ersten Belastungstest. Böiger Wind rüttelte meinen Sichtschutz ordentlich durch. Die Matten wurden dabei ziemlich gebogen, aber die Pfähle hielten dem Druck sehr gut Stand. Zwar musste ich danach die Matten ein wenig von Hand wieder richten – also etwas gerade zupfen  –  aber das ist nicht der Rede wert. Die Konstruktion schein also auch größere Belastungen auszuhalten.


Optik 
Die Matten lassen noch genug Sonnenlicht durch
Ich finde, dass sich die Schilfrohrmatten doch ganz gut machen. Außerdem verdunkeln sie die Terrasse kaum oder werfen einen unangenehmen Schatten. Auch die Fuchsien, die in der oberen Reihe sitzen, scheinen sich nun wohler zu fühlen, da sie nicht mehr dem Wind und der Sonne so stark ausgesetzt sind. Auch der Blick von der Terrasse nach draußen ist noch gewährleistet. Man fühlt sich also nicht eingesperrt oder beengt. Und wenn erst mal die Fuchsien groß sind, sieht man auch kaum mehr was von der Konstruktion. Diese könnte dann sogar hinfällig werden.

Kommentare:

  1. Ein bißchen Privatssphäre finde ich auch wichtig! Da kannst du ja in Zufkunft vllt. dann noch mehr halbschattig liebende Pflanzen nehmen?!

    LG sendet Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      der Sichtschutz wirft kaum Schatten. Nur die obere Reihe der Pflanzringe, wo nur Fuchsien und ein paar Gemüsepflanzen stehen, bekommt etwas Schatten ab. Daher beeinflussen die Matten nicht die Auswahl der Pflanzen.

      Löschen
  2. Ich glaube an deiner Stelle hätte ich auch einen Sichtschutz gebaut, so nah am Weg und so tief gelegen, dass alles zu sehen ist... Sieht aber echt gut aus mit den Bambusmatten, ich hätte erwartet, dass die viel mehr Schatten mit sich bringen und es beengt wirken würde, aber das sieht auf deinen Fotos überhaupt nicht so aus und du schriebst ja auch, dass man noch was durch sieht... coole Sache :)
    Und auf dem letzten Bild sieht man ja schon sehr viel grün, toll!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Balkontagebuch,

      ich denke, wenn die Fuchsien noch einen Tick höher gewachsen sind, sieht es noch besser aus.

      Schön, dass du auch denkst, dass man da einen Sichtschutz hinmachen sollte. Die Fotos habe ich genau von dort gemacht, wo der Bürgersteig entlang geht. Da kann man sich ja gut vorstellen, wie man da unten auf dem Präsentierteller ist.

      Löschen
  3. Dein Blog gefällt mir wirklich total gut. (:
    Würde mich über ein Vorbeischauen freuen.♥
    und kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post?
    ♡ xoxo
    wieczorama Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      danke für dein Lob. Ich werde auf jeden Fall mal bei dir vorbei schauen. Freue mich schon über Neuigkeiten bei dir. :)

      Löschen
  4. Ja, da brauchst Du einen Sichtschutz. Deine Lösung finde ich gut, Du kannst ja keine Hecke pflanzen...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      mir wären zwar Rindenmatten viel lieber gewesen, aber die sind relativ teuer und ich glaube, die sind auch zu schwer, um sie so zu befestigen, wie ich es mit den Schilfrohrmatten gemacht habe.

      Freut mich aber, dass du die Lösung als gut ansiehst. :)

      Löschen
  5. dass du einen sichtschutz wolltest, kann ich gut vestehen. wir haben lochblech als balkongeländer, das ist von weiter weg völlig durchsichtig. hier http://mrscolumboislonely.blogspot.com/2012/03/balkonien-erwacht.html siehst du was ich meine. aber sichtschutz heißt bei mir auch, dass ich die vormittagssonne aussperre und meine katzen nicht mehr raus sehen, also bleibt es so. dass die schilfmatten nicht mehr licht weg nehmen, find ich echt toll, da hast du es trotzdem freundlich. und den wind werden sie wahrscheinlich auch abhalten. aber fuchsien als sichtschutz? wachsen die so hoch? und kannst du sie draußen übewintern, die sind doch frostempfindlich, oder?
    wünsche noch einen schönen sonntag!
    lg, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi,

      ich finde deinen Balkonsichtschutz sehr freundlich. Den würde ich auch so lassen.

      Also laut Angaben bei den Fuchsien können sie mit Frostschutz bis minus 15 Grad aushalten.

      Diese Fuchsiensorten wachsten in die Höhe. Auch hier vertraue ich den Angaben, die sagen, dass fast ein meter Höher erreicht wird. Also so hoch wie die Schilfrohrmatten.

      Löschen
    2. Was die winterharten Fuchsien betrifft - in unserer Stadt wachsen sie und das seit Jahren draußen ... und es hatte ja wohl in den letzten Wintern so um die -20 Grad!

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2012/10/gromutters-blumengarten.html

      Löschen
  6. Huhu,

    na das sieht doch gelungen aus! Die hellen Matten bringen irgendwie auch noch eine ganz neue Helligkeiten bzw. einen ganz neuen Kontrast zu den dunklen Steinen mit hinein. Gefällt mir sehr gut! Und Privatsphäre auf der eigenen Terrasse ist ein Muss, sonst kann man sich auch in den Gemeinschaftsgarten legen:)

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lily,

      da stimme ich dir zu. Die Matten hellen wirklich die Steine auf! Eigentlich hätte ich auch lieber Rindenmatten genommen, aber die wären wieder zu dunkel gewesen, zu teuer und das Anbringen wäre auch etwas komplizierter geworden.

      Ich denke, die Lösung war schon die Richtige. :)

      Löschen
  7. An Deiner Stelle hätte ich auch einen Sichtschutz angebracht, denn Dein Refugium ist wirklich sehr einsehbar. Allerdings wird es wohl einige Zeit dauern bis die Fuchsien wirklich so groß sind, dass sie als Sichtschutz fungieren können.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathrin,

      schön, dass du das mit dem Sichtschutz auch so siehst. :)

      Ich hoffe ja darauf, dass die Fuchsien dieses Jahr Jahr zumindest noch so um die 40 cm erreichen. Einige sind mittlerweile schon beachtlich in die Höhe und Breite geschossen.

      Löschen
  8. Nun ich auch nochmal. Ich wohne auch auf dem Präsentierteller im Erdgeschoß. Allerdings ist meine Terrasse ummantelt von Tujas. Somit habe ich etwas Privatsphäre. Für den Rest durfte ich Trennwände und Zäune anbringen. Demnächst kommen neuere Bilder in meinen Blog ( Homepage ), aber auch bei den alten ist es gut ersichtlich. Die Matten werden nicht ewig halten, da sie schnell verwittern. Besteht die Möglichkeit beim Vermieter nachzufragen ob auch andere Konstruktionen zum tragen kommen dürften? Oder eventuell Pflanzen die schnell und hoch wachsen ( immmergrün )

    AntwortenLöschen
  9. Hi,

    also andere oder größere Konstruktionen mag ich selbst nicht hier aufstellen.

    Aber eines wird jetzt schon klar: Durch Wind und Wetter sehen die Schilfrohrmatten nicht mehr ganz so ordentlich aus wie auf den Bildern hier.

    Bin gespannt, wie sie nach dem Winter aussehen. :)

    AntwortenLöschen
  10. Fuchsien, das ist ja spannend, dann sind es sicherlich Winterharte?!

    Das ist wirklich nicht schön, wenn alle, die vorbeikommen, alles einsehen können. Wir aben das bei unseren jetzigen Garten. Nur der Terrassenbereich ist halbwegs geschützt. Jeder meint, etwas sagen zu müssen und wenn man einmal nicht hinschaut, weil anderweitig beschäftigt, ist man muffelig ;-) Wie man es auch macht ... Also ich hab' gern hohe dichte Hecken, nur das dürfen wir in unserem Dorf leider nicht ...

    alles Liebe auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,

      die Fuchsien haben überlebt. Aber ganz knapp ;) ... Ich hoffe, dass der Sichtschutz auch etwas Winterwetterschutz bietet und die Fuchsien sich dahinter etwas wohler fühlen.

      Löschen
  11. Anonym18:21

    Hallo und herzlichen Dank (mal so unbekannterweise ;-))
    Wir konnten den Tipp und Deine ausführliche Beschreibung grad sehr gut gebrauchen ;-)
    L.G. Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,

      ich würde dir aber eher meinen Artikel Sichtschutz 2.0 empfehlen. Denn der Sichtschutz steht immer noch im Vergleich zu dem hier in dem Artikel.

      http://terrassenundbalkonbepflanzung.blogspot.de/2013/05/sichtschutz-20.html

      Löschen
    2. Anonym06:35

      Hallöchen,
      danke für den Tipp - sieht super aus, aber für unsere Zwecke war "der alte" genau richtig ;-)
      L.G. Sylvia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...