Samstag, 12. Mai 2012

Herr der Fliegen: Insekteninvasion auf der Terrasse


Die unbekannte "Fliege" hängt kopfüber an einem Blatt

Keine Sorge: Dies soll jetzt keine Buchbesprechung des Romans „Lord of the Flies“ von William Golding werden. Viel mehr fühle ich mich selbst gerade als der Herr der Fliegen.

Als ich gestern meine Lounge fertig gestrichen habe, bekam ich Gesellschaft:

Jede Menge Insekten, die wie riesige, langezogene Fliegen aussahen, bevölkerten plötzlich meine Terrasse. Es war ein regelrechter Schwarm. Dabei stellen sie sich ein wenig tölpelhaft an. Flugversuche scheiterten zumeist und einige lagen auf dem Rücken und kamen nicht mehr auf ihre Insektenbeine. Außerdem wirkte ihr Flug „unmotiviert“. Dies lag daran, dass sie ihre Beine so seltsam nach unten baumeln ließen. Ganz unter dem Motto: Mir ist es viel zu anstrengend, mein "Fahrwerk" während des Flugs ordentlich einzuklappen.


Sehr auffällig: Die langen Beine und die Größe von ca. 3 cm
Mir kam es auch so vor, als würden sie das Holz der Paletten suchen, denn das steuerten sie stets an. Mag aber auch sein, dass sie einfach etwas irritiert vom Duft des Holzgels waren.

So plötzlich diese Invasion kam, war sie auch wieder verschwunden. Heute war nur noch eine dieser „Riesenfliegen“ auffindbar. Die hing kopfüber unter einem Blatt meiner „Iberis“ Masterpiece.

Was könnten das für Insekten gewesen sein? Sie waren mit ca. drei Zentimeter Länge relativ groß. Von der Form her eher länglich. Auch die Flügel waren schmal und lang. Die Beine wirkten auch länger als normal. Die Farbe würde ich als tiefschwarz bezeichnen.

Waren das Schädlinge? Oder doch eher Nützlinge? Oder einfach nur Insekten auf der Durchreise? Fraß habe ich nirgends an den Blumen festgestellt. Oder muss ich damit rechnen, dass sich überall Larven tummeln werden und meine blühenden Wohlfühloasen bald nur noch als Fressen dienen?

Wer weiß mehr?

Update: Dank Fahri kam der Hinweis, dass es Märzfliegen sind. Einen ausführlichen Bericht gibt es dazu bei  Heiner von Hobby-Garten-Blog. Laut ihm verursachen weder die Fliegen, die eigentlich Mücken sind, noch ihre Larven Schäden. Das beruhigt mich natürlich sehr..

Kommentare:

  1. hab keine ahnung, was das für viecher waren, aber den verdacht, dass es lösungsmittel-junkies waren, die sich bei dir auf der terrasse einem kleinen drogenrausch hingegeben haben. behalt deine pflanzen aber mal besser im auge!
    lg, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susi,

      ich habe solche Insekten auch noch nie vorher gesehen. Wahrscheinlich wären sie mir auch gar nicht aufgefallen, wenn es nur ein einzelnes Exemplar gewesen wäre.

      Da es aber jede Menge waren, war die Angelegenheit schon etwas seltsam.

      Löschen
  2. Oh Gott, ich hasse solche Viecher. Bis auf die Florfliegen, die sind lustig, neugierig und nützlich *g. Das Foto ist ein bisschen unscharf, ich kann's nicht genau erkennen. Aber könnten es geflügelte Ameisen gewesen sein? Das würde jedenfalls erklären, warum sie sich beim Fliegen so doof anstellen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luise,

      als ich gestern mit dem Auto unterwegs war und plötzlich am Arm spürte, dass sich da was hoch bewegt, wurde ich auch ganz leicht panisch. Es war übrigens nochmals so ein Insekt wie auf meiner Terrasse.

      Geflügelte Ameisen sind doch eigentlich klein, oder? Die Insekten bei mir waren fast 3 cm groß. Schau dir mal das erste Bild an. Da siehst du, dass die Beine der "Fliege" an den Rändern das Blattes zu sehen sind. Und das Blatt ist nicht gerade klein gewesen. Da kannst du dir ausmalen, dass die Insekten relativ groß waren.

      Löschen
  3. Hmm, wüsste auch nicht, um welche Insekten es sich dabei handeln könnte. Fliegende Ameisen können schon eine beachtliche Größe erreichen, aber 3 cm? Vielleicht findest Du es ja noch raus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      gestern ist noch ein einzelnes Exemplar an mir vorbei geflogen. Eventuell habe ich eine neue Art entdeckt. ;)

      Aber so lange diese Insekten keine Schäden (zumindest keine sichtbaren im Moment) hinterlassen, ist alles ok.

      Löschen
  4. Ich mag solcherart Invasionen auch nicht, habe das auch schon erlebt. Die kommen mir wie ein Mischmasch aus Fliege/Ameise/Wespen vor....
    Aber habe auch keine Ahnung, wie die heißen und was die so treiben.
    LG von Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna,

      hier scheint keiner zu wissen, was das für "Fliegen" sind. Vielleicht liegt es daran, dass sie nicht so häufig vorkommen. Eventuell wird sich noch jemand melden, der weiß, worum es sich hier handelt

      Löschen
  5. Hier im Wald gibt es ganze Schwärme davon. Und das ist wirklich eklig. Sie greifen nicht direkt an, setzen sich aber beim Durchlaufen auf Hund und Herrchen und sind irgendwie gruselig. Ein Schwarm besteht aus Hunderten von ihnen und ich glaube, sie beißen auch irgendwie...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      mittlerweile hat es sich aufgeklärt, um was es sich hier handelt: Es sind Märzfliegen (im Mai).

      Beißen tun sie nicht laut Berichten, die ich nun gelesen habe. Aber auch ich hatte das Gefühl, dass sie mich "gebissen" haben.

      Löschen
  6. Anonym21:55

    Hallo, rein zufällig habe ich gerade auf der Seite von Heiner http://www.hobby-garten-blog.de/ einen Beitrag über die Märzfliege gelesen, und gedacht, dass sowohl das Bild als auch die Beschreibung auf das Problem hier passt.

    Liebe Grüße,
    Fahri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fahri,

      super! Das sind wirklich Märzfliegen. Danke für den Hinweis und danke für den Link!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...