Freitag, 27. April 2012

Rosen und ihre Schädlinge

Marienkäfer sind die natürlichen Feinde von Blattläusen

Als ich mir letztens einige Rosen anschaute, entdeckte ich zwischen den Blütenblättern einen kleinen Untermieter: einen Marienkäfer. Da dies zu meinem heutigen Thema so gut passte, zückte ich meine Kamera und machte ein Bild davon. Nein, ich denke nicht, dass ein Marienkäfer ein Rosenschädling ist. Viel mehr ist er ein Schädlingsbekämpfer. Zumindest, was Blattläuse angeht.

Anders als bei den Rosenkrankheiten gibt es bei den Rosenschädlingen meistens auch entsprechende Fressfeinde, die uns dabei helfen, die Rosen zu schützen. Daran sollte man stets denken, bevor man zur chemischen Keule greift und womöglich so die nützlichen Insekten ebenfalls vernichtet.

Und nun stelle ich euch einige Rosenschädlinge vor, welchen Schaden sie verursachen und wie man dagegen vorgehen kann:

Freitag, 20. April 2012

Eine Lounge aus Paletten für die Terrasse bauen

Die hässliche Betonmauer auf der Terrasse hat mich schon die ganze Zeit gestört

Als ich vor kurzem ein Geheimprojekt angekündigt habe, und ihr anhand eines Bildes raten solltet, was ich wohl so vorhabe, lag Markus von Teacup in the Garden mit seiner Einschätzung sehr richtig. Zumindest fast, denn ich wollte nicht mit Weinkisten Gartenmöbel bauen, sondern mit Paletten.

Während ich für den Balkon Möbel gekauft habe, wollte ich für die Terrasse selbst was basteln. Die Ecke mit der Betonmauer hat mich bereits die ganze Zeit gestört. Blumenkästen oder was Ähnliches wollte ich nicht davor stellen. Da kam mir die Idee, etwas mit Paletten zu machen. Genauer gesagt: eine Lounge.

Donnerstag, 12. April 2012

Rosen und ihre häufigsten Krankheiten


Im Vorfeld kann man dafür sorgen, dass Rosen von Krankheiten weitestgehend verschont bleiben

Vorsorge ist besser Nachsorge. Das gilt auch für das Gärtnern. Und nachdem ich bei einer meiner Violas eine Blüte entdeckt habe, die durchlöchert war wie ein Sieb, habe ich mir für meine Rosen vorgenommen, dass denen nichts passieren soll. Aber ich weiß, dass es unrealistisch ist, das Gartenjahr ohne Pflanzenwehwehchen zu überstehen.

Dennoch habe ich mich nun im Vorfeld mit häufig auftretenden Rosenkrankrankheiten beschäftigt, um vorbeugende Maßnahmen ergreifen zu können, und um zu wissen, was bei einem Krankheitsausbruch zu tun ist.

Mittwoch, 4. April 2012

Über Diebstähle, Sonnenanbeter und Geldknappheit (9)


Mein Rosenbegleiter Viola "Columbine" blüht bereits herrlich

Bevor ich meine wöchentliche Zusammenfassung mache, möchte ich euch allen schöne Osterfeiertage wünschen. Genießt das lange Wochenende und lasst es euch gutgehen.

Und was ist in den letzten Tagen so passiert? In der vergangenen Woche habe ich mich mit meinen heranwachsenden Pflanzen näher beschäftigt. Mehr darüber unter Sinne und Wachstum von Pflanzen. Dabei habe ich auch das Wachstum meiner Pflanzen in den Pflanzringen anhand von Vergleichsbildern aufgezeigt.

Dass das Gärtnern gerade am Anfang, wenn man bei null startet, einiges an Geld verschlingt, habe ich mit dem Beitrag Kosten für meine Balkon- und Terrassenbepflanzung verdeutlicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...