Freitag, 9. März 2012

Meine Pflanzen für die Pflanzringe


Die winterharte Staude Astrantia "Venice" gehört zu meiner Pflanzring-Bepflanzung (Bild von baldur-garten.de) 

Ich muss gestehen, dass ich im Moment doch erleichtert bin, endlich meine Auswahl an Pflanzen für die Pflanzringe präsentieren zu können.

Nachdem ich doch schon sehr entnervt nach meinen Erdarbeiten war, und auch der Standort nicht wirklich ideal ist, freue ich mich nun einfach auf das baldige Pflanzen.

Eigentlich wollte ich eine Art pflanzliche Verbindung zwischen der Terrasse und dem Balkon schaffen. Aber das habe ich letztendlich sein lassen. Eventuell wird das irgendwann noch in Angriff genommen. 

Ich habe mich für ein analoges Farbschema entschieden, wobei immer wieder Weiß als neutrale Farbe auftaucht. Und hier nun meine Auswahl:



Fuchsien „Mag. Gracillis“, „Annabel“, „Blue Sarah“ und „Snowcap“
In die obere Reihe der Pflanzringe kommen ausschließlich winterharte Freiland-Fuchsien rein. Ich brauche hier einen Sichtschutz, denn jeder, der an der Terrasse vorbei geht, schaut da runter. Und das nervt.

Die Fuchsien sollen eine blühende Pflanzenwand bilden, die bis zu einem Meter hoch werden kann. Einen weiteren Vorteil sehe ich auch noch bei den Fuchsien:

Sie wachsen hängend. Ich hoffe, dass sie dadurch einen großen Teil des Betons ihrer eigenen Pflanzringe abdecken.

Fuchsie "Mag. Gracillis" (Bild von baldur-garten.de)
Fuchsie "Annabel" (Bild von baldur-garten.de)














Fuchsie "Snowcap" (bild von baldur-garten.de)
Fuchsie "Blue Sarah" (Bild von baldur-garten.de)
















Iberis „Masterpiece“, „Mazus Reptans“ und Porzellanröschen
Diese drei Stauden habe ich bereits als Rosenbegleiter ausgewählt. Da sie winterharte Bodendecker sind, dürfen sie in meinen Pflanzringen nicht fehlen. Ich erhoffe mir von ihnen, dass sie die Ränder ihrer Betongefängnisse ordentlich „überspringen“ und so einiges an Beton überwuchern werden.

Iberis "Masterpiece"
"Mazus Reptans"
Porzellanröschen (Bilder von Baldur-garten.de)


Roter und blauer Teppich-Phlox sowie Hängerosmarin „Capri“
Auch diese drei Pflanzen sind winterharte Bodendecker. Die beiden Phlox-Sorten sind absolut für Mauern, Steingärten und Schalen geeignet. Auch hier erhoffe ich mir, dass sie schön viel zuranken. Das Blütenmeer fängt im April an und wird 15 cm hoch.

Der Hängerosmarin duftet wunderbar. Seine hellblauen Blüten sind schön auffällig und blühen ab April bis Herbst. Die Pflanze bildet Ranken bis ca. 50 cm Länge.

Blauer Teppich-Phlox
Roter Teppich-Phlox
"Capri" (Bilder von baldur-garten.de)



Gaura „Pink Butterfly”, Astrantia „Venice”, Sisyrinchium „Iceberg”, Viola „Columbine”
Diese Pflanzen finden sich bei mir auch als Rosenbegleiter. Sie sind winterhart und wachsen halbhoch bis hoch. Da ansonsten bei mir in den Pflanzringen alles nach unten wächst und rankt, sollen diese Blumen einen Gegenpart darstellen.

Gaura "Pink Butterfly" (Bild von baldur-garten.de)
Viola "Columbine" (Bild von baldur-garten.de)
Astrantia "Venice" (Bild von  baldur-garten.de)
Sisyrinchium "Iceberg" (Bild von baldur-garten.de)


Edelwicken, Blaukissen und Steinkraut
Da die untere Reihe der Pflanzringe nicht wirklich für eine ordentliche Bepflanzung geeignet ist, habe ich mir für 60 Cent vier Tütchen Samen von den oben genannten Pflanzen gekauft. Ich werde einfach schauen, ob was daraus wird. Geht mein Plan auf, ranken sich überall wundervolle Edelwicken an den Pflanzringen hoch. Blaukissen und Steinkraut sollen Blütenteppiche bilden. Geht mein Plan nicht auf, habe ich 60 Cent in den Sand gesetzt, was zu verschmerzen ist.

Edelwicken, Blaukissen und Steinkraut für 15 Cent das Tütchen


Und sonst
Sehr wahrscheinlich werde ich hier und da noch Erdbeeren und auch Kräuter reinsetzen. Ich will aber vorerst beobachten, wie sich die anderen Pflanzen machen. Sollten edle Spender vorbeikommen und mir  das ein oder andere Pflänzlein überlassen, nehme ich es gerne in meine Obhut.


Was danach geschah:

Es ist soweit: Ich bepflanze die Pflanzringe

Kommentare:

  1. Das wird ja eine bunte Blumenwand! Ich bin schon sehr gespannt! Falls Du die Pflanzen bestellst, sei nicht enttäuscht, wenn sie klitzeklein sind und es in diesem Jahr mit der Blütenpracht nichts wird...Kauf sie also lieber in einer Gärtnerei...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      das wird eine bunte Blumenwand - wenn denn alles auch schön anwächst und nicht eingeht.

      Danke für den Hinweis mit der Bestellung. Aber da ich keine wirklich anständige Gärtnerei in der Nähe habe, bleibt mir nichts anderes übrig, als Online zu bestellen.

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich einige Sorten an Pflanzen überhaupt in einer "normalen" Gärtnerei bekommen hätte.

      Löschen
  2. hallo Blumenterrassenträumer,

    das wird aber ein schöner Platz für die Seele.

    Bei IPK Gatersleben kann man sich auch privat kostenlos Saatgut in kleinen Mengen bestellen. Sie sammeln Samen aus der ganzen Welt. Man muß allerdings bei jeder Bestellung unterschreiben, daß man das Saatgut nicht für gewerbliche Zwecke verwendet.
    Vllt. ist das mal etwas für dich?

    Alles Liebe sendet Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      ich denke auch, dass man sich dort dann wesentlich wohler fühlt aus zum jetzigen Zeitpunkt. Da darf man dann auch mal die Seele baumeln lassen.

      Das ist ein schöner Tipp von dir. Auf jeden Fall eine Option für das nächste Jahr. Danke!

      Löschen
  3. Die Blumenauswahl ist Dir wirklich gelungen. Fuchsien mögen es nicht sehr warm, jedenfalls habe ich diese Erfahrung gemacht. Bin schon gespannt wie die Pflanzringe im Sommer aussehen werden. Bestimmt wird es eine richtige Wohlfühloase.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      hier auf der Terrasse und oben auf dem Balkon ist stets ein Luftzug. Ich dachte erst, dass es an der Jahreszeit liegt, aber irgendwie ist das hier auf der Seite des Gebäudes immer so.

      Daher hoffe ich, dass dies unter anderem auch den Fuchsien entgegen kommt. Zwar bekommt die oberere Pflanzringreihe die meiste Sonne ab, aber auch nicht den ganzen Tag.

      Löschen
  4. Hallo Blumenterrassenträumer!
    Ich bin schwer beeindruckt von Deiner stattlichen Auswahl an Pflanzen.
    Das wird bestimmt zauberhaft aussehen.
    Ich wäre nur vorsichtig mit den Wicken, entweder sie kommen gar nicht oder Du hast sie nachher ÜBERALL... ich werde die Biester gar nicht mehr los...
    Das hängende Rosmarin ist ein schöner Tipp, das werde ich mir auch besorgen (Danke schön!!!)
    Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.
    Lieben Gruß
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      da die Wicken nur da eingesetzt werden, wo ich eh vermute, dass da kein großes Wachstum entsteht, versuche ich es einfach mal. Aber danke für die Warnung. Nicht, dass aus meiner Wohlfühloase eine Wickenoase wird ;)

      Das Rosmarin Capri ist zwar winterhart, sollte jedoch im Winter reingestellt werden. Das kann ich nicht machen, es sei denn, ich topfe es um, aber ich gehe einfach mal das Risiko ein und werde es mit Laub und Tannenzweigen im Herbst schützen.

      Ach, Capri duftet natürlich auch herrlich!

      Löschen
  5. hm.
    ich komme mit weniger guten sprüchen ;
    das sind alles keine winterharten, oder zumindest keine stauden.
    das heißt: nächstes jahr alles von neuem.
    alte erde raus, neue erde rein, neue pflanzen.

    übrigens: die abzugslöcher sollten nach meiner auffassung an der aussenseite am tiefstmöglichen punkt gebohrt werden um wenigstens eine minimale abzugsmöglichkeit zu haben.
    denn die pflanzen, die hier als ausgesucht stehen, müssen gegossen werden.
    also läuft wasser in die unteren steine . . .

    naja, du wirst es lernen ... un bezazhlen ... ;-)
    g
    carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carola,

      also laut Gärtnerei-Angaben sind alle Pflanzen winterharte Stauden. Und nach diesen Angaben habe ich mir die Pflanzen entsprechend auch ausgesucht. Es sei denn, die Gärtnerei lügt.

      Zu den Abzugslöchern: Mal davon abgesehen, dass ich nicht Eigentümer der Pflanzringe bin, und auch entsprechend diese nicht einfach mit Löchern "verschönern" darf, muss ich nochmals sagen:

      Alle Pflanzringe haben keinen Boden. Bedeutet: Das Wasser wird eh unten rausfließen (auch wenn ein Loch an der Seite wäre). Zumindest sagt mir das mein Verstand :)

      Und die Reihe ganz ganz unten auf dem Boden ist einbetoniert. Und das bis zur Hälfte. Da würden dann auch keine Löcher etwas bringen, denn diese könnte ich eh nur in der oberen Häfte dieser Pflanzringe machen. Und auch hier würde dann das Wasser eh in die untere Hälfte laufen.

      Aber danke nochmals für deine Hinweise. Ich schaue, was so passiert. ;)

      Löschen
  6. Hallo Blumenterrassenträumer,

    da hast du ja schöne Pflanzen ausgewählt. Ich freue mich schon wenn ich das im Sommer sehe!
    ach ja....ich schäm mich noch immer....mir viel Tränendes Herz einfach nicht ein. Nächstes mal werde ich vorher googeln dann brauch ich mich wenigstens nicht schämen ;-( Dabei lieb ich diese Staude so sehr!!

    Schönes Wochenende und liebe Grüße Eva!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      ich werde sicherlich im Sommer alles präsentieren. Wenn es denn auch toll ausschaut und gelungen ist ;)

      Ach, das mit dem Tränenden Herzen ist doch kein Ding. Ich kenne die Blume auch nur deshalb, weil sie mir stets in Katalogen aufgefallen ist.

      Irgendwie finde ich aber den Namen etwas negativ. Schöner wäre doch so was wie Tropfendes Herz.

      Löschen
  7. Eine interessante Pflanzenwahl. Ich bin gespannt, wie die meist feuchten Boden brauchenden Pflanzen in den Betonringen gedeihen. Besonders bei den Fuchsien bin ich sehr gespannt. Sie sind etwas heikel. Manche Versandfirmen liefern sehr kleine Pflänzchen, bei denen man viel Geduld haben muss.
    Ich habe hier einen sehr interessanten Link für dich:

    http://www.fuchsienfreunde.at/index.php?option=com_content&view=article&id=15&Itemid=35

    Sicher geht es bei dir bald mit der Pflanzaktion los. Hornveilchen blühen ja jetzt schon kräftig.
    Ich habe mir etliche neue Rosen gekauft, die ich in den nächsten Tagen pflanzen werde. So haben sie bis zur Blüte ausreichend Zeit um ihre Wurzeln kräftig wachsen zu lassen.
    Ein schönes Garten-(Terrassen)Wochenende wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,

      lieben Dank für den Link. :)

      Das mit den Fuchsien muss einfach was werden. Ich denke, mit guter Erde und ohne Blumenkonkurrenz (jede Fuchsie steht alleine in einem Pflanzring)sorgt man schon für ganz gute Bedingungen.

      Da bin ich aber mal gespannt, was du dir für Rosen zugelegt hast. Welche sind es denn? Ich bin ja mit meiner Auswahl schon durch.

      Löschen
  8. Wow, ganz schön beeindruckende Auswahl und so strukutriert ;) Ich latsch ja immer nur durch's Gartencenter und pack alles ein was ich interessant finde...
    Ich bin wie die anderen auch schon sehr gespannt, wie die Pflanzen sich in den Ringen machen und freue mich auf Bilder im Sommer

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe mein Bestes ;)

      Da ich hier doch teilweise Bedingungen vorliegen habe, die nicht so alltäglich sind (Terrasse umringt mit Pflanzringen), will ich irgendwie gut vorbereitet an die Sache rangehen.

      Wobei ich sicherlich auch im Sommer einfach mal das ein oder andere so mitnehmen, was mir an Blumen über den Weg läuft.

      Löschen
  9. Na, dann viel Glück. Die Auswahl verspricht ja einiges an Farb-und Dufterlebnissen. Hoffe, alles wächst so an, wie du es dir denkst.

    Viele Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jo,

      an Farbe kommt da so einiges hinzu, aber ich habe mich ja ganz gut an ein Farbschema gehalten, damit es später nicht zu "wüst", sondern eher ruhig wirkt.

      Dufterlebnisse habe ich intensiv eher nur mit dem Hängerosmarin.

      Löschen
  10. Ganz tolle Pflanzen hast du ausgesucht. Auch ich mag gerne alle duftenden. Man muss halt die Erfahrung machen, welche Pflanzen gut gehen. Bei mir darf das wachsen, was überlebt und sich behauptet. Mit der Zeit wird man gelassener und genießt den Garten so wie er ist und freut sich...
    Danke und auch dir ein schönes Wochenende.
    Viele Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dorothea,

      ich werde sicherlich eine Menge an Erfahrungen in diesem ersten Jahr auf der Terrasse und dem Balkon sammeln. Natürlich nicht nur positive Erfahrungen, aber das gehört dazu.

      Dennoch glaube ich, dass ich mich soweit sehr gut vorbereitet habe und dadurch auch hoffe, dass mehr klappt als in die Hose geht.

      Löschen
  11. Da hast Du Dir wirklich ganz tolle Pflanzen ausgesucht! Ich freue mich jetzt schon auf die Bilder, die Du uns dann hoffentlich im Sommer zeigen wirst.
    Hab einen schönen Sonntag und sei ganz lieb gegrüsst.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      danke, dass dir meine Auswahl gefällt. Am meisten freue ich mich auch die ganzen Fuchsien. Ich hoffe, die werden schön groß und bilden dann die Hecke, wie ich es mir vorstelle. Dann habe ich wirklich einen Pflanzringrand, der nur aus Blüten besteht.

      Löschen
  12. Da hast Du eine super Auswahl getroffen. Wunder, wunderschön wir das werden, da bin ich mir sicher und freue mich auch schon auf Fotos. Ganz besonders gefällt mir die Fuchsie Annabel. So zart und fein schaut sie aus. Toll!
    Wünsche Dir noch einen gemütlichen Sonntag und dann viel Spass beim Pflanzen.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      mit der Annabel geht es dir so wie mir. Daher hatte ich auch neun Pflanzen von ihr bestellt. Doch dann entdeckte ich noch die Blue Sarah. Die hatte ich vorher übersehen oder es gab sie noch nicht im Sortiment. Deshalb habe ich nun drei Pflanzen weniger von der Annabel, dafür aber drei von Sarah.

      Die stehen dann auch beide nebeneinander. Das wird ein schöner, harmonischer Kontrast.

      Löschen
  13. Juuuuuuuhu ! Erst mal ein ganz lieber Dank für deinen Kommentar... dein Spruch gefällt mir *lach*. Inzwischen geht es aufwärts und der Schnupfen wird auch langsam besser und das Wetter zum Glück auch !!
    War ja fast wie Herbst bei uns... Zu deiner Bepflanzung - sieht farblich schon mal toll aus. Genau meins. Ich bin gespannt auf die Frosthärte... Ach, die Astrantiablüten werden ganz schön hoch (80cm) und sie braucht Halbschatten und frischen Boden - pflanzst du sie trotzdem oben hinein ? Ich frage nur, weil es oben ja oft etwas sonniger und trockener zugeht... Hattest du eigentlich auch zwischendrin an etwas Immergrünes gedacht ? Kräuter evtl. ? Thymian sieht herrlich aus in den Steinen und kann dazu noch geerntet werden... Ist mir nur noch so eingefallen... Aber ich möchte jetzt nicht reinquatschen - ich hoffe, du verstehst mich ?!
    Auf jeden Fall werde ich heute auch wieder in den Garten marschieren und meine Millionen verfrorenen Rosen bitten, doch noch auszutreiben :-( - vielleicht hilft´s ja ?!
    Dir noch einen schönen Tag und eine erfolgreiche Restwoche !!!
    GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      der Spruch passt doch sehr gut zu dir :)

      Die Astrantia kommt, obwohl ich ja von den unteren Pflanzringreihen nichts halte, dennoch da rein. Jedoch in einen, der auch in der Sonne steht, damit sie mir nicht absäuft in der unteren, feuchten Pflanzringreihe.

      Zur Erde/Boden kommt morgen noch ein Beitrag. Ich denke, auch die Astrantia wird die Erde mögen ;)

      Du darfst mir sehr gerne "reinquatschen". Mir ist deine und auch die Meinung der anderen sehr wichtig.

      Ich habe auch vor, hier und da noch was dazwischen zu pflanzen. Auch Kräuter und eventuell Erdbeeren. Aber bevor ich noch tiefer in die Tasche greife, beobachte ich erst mal das, was ich bisher ausgesucht habe.

      Ich drücke dir ganz feste die Daumen, was deine Rosen angeht. Notfalls muss ich dir im Sommer als kleinen Trost einen kleinen Blumenstrauß von meinen Rosen schicken ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...