Freitag, 23. März 2012

Bezugsquellen für Pflanzen und Gartenbedarf


Fast wie an Weihnachten: Die Blumen wurden im Paket geliefert

Heutzutage ist das Einkaufen mehr als bequem. Man setzt sich vor den Rechner, klickt ein paar Dinge im Online-Shop seines Vertrauens an – gezahlt wird mit Kreditkarte – und schon schickt man die elektronische Bestellung ab. Meistens sind die Sachen auch schon wenige Tage später da.

Und wie ihr mitbekommen habt, habe auch ich meine Pflanzen im Internet bestellt. Vielleicht etwas unüblich. Gerade bei Pflanzen.

Vorab: Das soll hier keine Werbung für diverse Shops werden, sondern ein Erfahrungsaustausch mit euch. Denn ihr werdet sicher auch diverse Bezugsquellen haben, bei denen ihr mit Sicherheit gute und schlechte Erfahrungen gemacht habt. Denn Blumen und Gartenzubehör gibt es mittlerweile überall: in Supermärkten, Baumärkten und im Internet. In Gärtnereien und Gartencentern sowieso. Oder auf Messen, wie es Kathrin von Topfgartenwelt berichtet hat.


Was zum Blättern
Entspannt auf dem Sofa sitzen und den Katalog anschauen
Sehr schön fand ich es, dass ich bei Online-"Gärtnereien" Baldur-Garten, Kordes-Rosen und AS-Garten kostenlos einen Katalog anfordern konnte. So habe ich mich – immer, wenn ich mal wieder was Zeit hatte – hingesetzt, um die Kataloge in Ruhe zu studieren. Ich konnte meine Blumen gemütlich aussuchen, meine Auswahl wieder und wieder über den Haufen werfen. Sehr praktisch.

Natürlich kann man die Pflanzen bei einer Online-Bestellung weder riechen noch anfassen. Noch kann man sich die schönste, kräftigste und prächtigste Pflanze unter all den anderen Pflanzen selbst raussuchen und in den Einkaufswagen packen. Bei der Online-Bestellung kommt das „Pflanzen-erleben-Gefühl“ schon sehr abhanden. Und ein persönliches Gespräch mit Fachpersonal direkt neben den duftenden Schönheiten fällt auch weg.


Warum online bestellen?
Doch wieso habe ich dann zur Online-Bestellung gegriffen? Ganz einfach: Ich habe keine Gärtnerei in der Nähe. Zumindest keine so große, dass ich eine größere Auswahl an Pflanzen gehabt hätte.


Kein gemischter Salat!
Porzellanröschen gut geschützt in einer Spezialverpackung
Keine Sorge, die Pflanzen kamen nicht als „gemischter Salat“ an, sondern unversehrt. Ich wurde vor dem Versand auch darauf hingewiesen, dass meine Bestellung unterwegs sei. Alle Pflanzen machten einen fidelen und gesunden Eindruck. Sie stecken in kleinen Töpfchen. Die Erde war schön feucht. Zum Schutz waren alle Pflanzen nochmals in speziellen Plastikverpackungen. Überall waren kleine Pflanzschildchen dazu gesteckt, damit es zu keinen Verwechslungen kam.

Ganz toll fand ich auch, dass ich eine kostenlose Pflanzanleitung dazu bekam. Fast 20 Seiten dick. Zusätzlich fand ich auch noch auf einem Extra-Ausdruck Tipps zu meinen bestellten Pflanzen. So erfuhr ich, dass ich die Porzellanröschen sehr trocken halten soll und die Erde am besten mit Sand mische.

Pflanzzeitbedingt sind nicht alle Pflanzen mitgekommen. Die zweite Teil meiner Bestellung wird kostenlos ausgeführt. Sehr schön!

Tipp: Wer auch bei Baldur-Garten bestellen mag, kann diese Gutscheincodes verwenden. Schaut aber bitte vorher nach, ob die auch noch wirklich gültig sind:

- Versandkostenfrei bestellen (5,95 Euro werden gespart, gültig bis 31.5.2012, Mindestbestellwert 25 Euro): BGB275

- 4 Euro Rabatt (gültig bis zum 16.4.2012, Mindestbestellwert 40 Euro) TS426
- Für Kunden aus Österreich: TS428
- Für Kunden aus der Schweiz (5 CHF bei 50 CHF Mindestbestellwert): TS427


Baumärkte teuer?
Was mir an Gärtnereien in der Nähe fehlt, das habe ich an  Baumärkten. Und die haben natürlich große Gartenabteilungen. Aber ganz ehrlich: So ganz traue ich denen nicht. Ich weiß nicht warum, aber ich habe da stets bei den Pflanzen das Gefühl, dass die nicht die Qualität haben wie in einer „richtigen“ Gärtnerei. Preislich allerdings sind die Pflanzen meiner Meinung nach immer sehr günstig bis normal teuer.

Was mir jedoch schon aufgefallen ist, und das habe ich auch schon an anderer Stelle geschrieben: Alles, was mit Gartenzubehör zu tun hat, ist in einem Baumarkt richtig teuer.

Für meine Erde und den Blähton hätte ich im Baumarkt wesentlich mehr gezahlt:

Meine Pflanzunterlage aus dem Lidl für 1,99 Euro
40 Liter Compo Sana Rosenerde habe ich für 10,99 Euro bekommen (Raiffeisen Markt). Im Baumarkt gab es nur 20-Liter-Beutel für 7,99 Euro. Macht bei 40 Litern 4,99 Euro mehr im Baumarkt. Da ich mindestens 120 Liter brauchte, sind das bereits 14,97 Euro, die ich mehr gezahlt hätte.

Der Blähton kostete im Baumarkt auch mehr: 25 Liter lagen bei 12,99 Euro. Ich habe 20 Liter für 6,98 Euro bekommen (Raiffeisen Markt). Rechne ich das auf 5 Liter um, sind es im Baumarkt 2,60 Euro. Ich habe 1,75 Euro bezahlt.

Die Preise für Pflanzgefäße oder Kübel sind jenseits von Gut und Böse. Meine großen Pflanztöpfe für die Rosen hätte ich in einem Baumarkt nirgends für unter 25 Euro bekommen. Ich habe 13,99 Euro bezahlt.


Der Supermarkt
Meine Schaufeln aus dem Norma für jeweils 3,99 Euro
Die Supermärkte oder Discounter überschlagen sich zur neuen Gartensaison wöchentlich mit Angeboten. Aber auch hier bin ich skeptisch, was die Pflanzen angeht. Anders sieht es bei dem Gartenzubehör aus. Ich habe beispielsweise meine Pflanztöpfe äußerst günstig im Lidl bekommen. Da habe ich auch meine praktische Pflanzunterlage her (1,99 Euro). Meine beiden Schäufelchen (jeweils 3,99 Euro) sind aus dem Norma. Das Gartenvlies ebenso (2,99 Euro).





Mein Fazit
Ich denke, letztendlich macht es die Mischung, was  man wo kauft. Ich fand die Online-Bestellung bei Baldur-Garten nicht nur sehr praktisch, sondern für mich war es auch eine sehr gute Alternative, da in meiner unmittelbaren Umgebung keine Gärtnerei ansässig ist. Die Preise bei den Pflanzen sind auch in Ordnung. Außerdem bekommt man hier auch Gärtnerei-Qualität.

Empfehlen würde ich auch allen, die bestimmte Sorten an Pflanzen suchen, und keine Lust auf eine Odyssee haben, indem sie sämtliche Gärtnereien und Co. abklappern, online zu bestellen.

Einfaches Zubehör wie Schaufeln etc. kann man getrost im Supermarkt kaufen.

Auffällig war bei meinen Einkäufen, dass Baumärkte im Bereich Erde, Blähton und Pflanztöpfe sehr teuer waren. Mit Sicherheit gilt das auch noch für andere Dinge. Hier sollte man unbedingt Preise vergleichen, um einiges an Geld zu sparen.


Eure Erfahrungen?
Was sind eure Erfahrungen und Ratschläge? Wäre toll, wenn ihr auch einige Tipps parat hättet bzw. schildert, wo und warum ihr dort einkauft.

Kommentare:

  1. Hallo Blumenterrassenträumer,

    ich habe bei Manfred Hans in Mecklenburg-Vorpommern bestellt. Er hat eine Raritätengärtnerei mit alten Sorten.
    Z.B. züchtet er Wildobst und alte Erdbeersorten.
    Hier ist ein link zu seiner Seite:

    http://www.wildobst-erdbeeren.de/shop/index.php?main_kat=10&nr=

    Das hat ganz ohne Probleme geklappt.

    Dann habe ich z.B. bei IPK Gatersleben,
    einem Institut, das kostenlos Saatgut
    abgibt, bestellt.
    Sie sammeln Saatgut von der ganzen Welt.
    Und es gibt hunderttausende Sorten, die
    man bei ihnen bestellen kann.
    Das ist aber eine Wissenschaft für sich.
    Am besten ruft man einmal in der Zentrale
    an und läßt sich genau erklären, wie man
    es macht.
    Denn Voraussetzung für eine Bestellung ist,
    daß man einen Vertrag unterschreibt, damit
    man das Saatgut und die Erträge nicht
    gewerblich nutzt. Dazu muß man drei Seiten
    in dem mindestens 12-seitigen Vertrag unterschreiben.
    Es gibt in dem Institut ganze Abteilungen für verschiedenes, z.B. Tomaten. Dort kann man
    auch anrufen, und sich beraten lassen.

    Die verschiedenen Gemüse etc. werden durch das
    Institut auch vermehrt.
    Der Zweck des Institutes ist es, die Arten-
    vielfalt zu erhalten.

    Ich habe auch schon einfach eine Bestellung
    mit deutschen Bezeichnugen hingeschickt, wenn
    mir das suchen in der botanischen Liste, die
    auf Latein ist, zu langwierig war ;-) Das
    haben sie mir dann auch so zugeschickt.

    Sonst habe ich noch nicht so viel Erfahrung mit der Zusendung von Pflanzen gemacht.

    Liebe Grüße sendet Anke
    (kleiner Tipp: falls du etwas mehr von einer Sorte, als die von dort zugesandten Kleinmengen haben willst, dann nimmst du z.B. die gleiche Sorte aus Canada, USA und Frankreich. Das verschicken sie auch anstandslos.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      danke für die wirklich interessante Bezugsmöglichkeit. Das Angebot werde ich sicher bald mal durchleuchten.

      So ein zwölfseitiger Vertrag ist zwar abschreckend, aber wenn es letztendlich nur darum geht, dass man nicht gewerblich mit den Pflanzen Handel betreibt, ist das ja OK.

      Löschen
  2. Oh, schön, dass Du auf meinen Blog und den Bericht über die Garten München hinweist - freut mich sehr! Ich war bisher mit der Qualität der Pflanzen vom Discounter immer sehr zufrieden, oftmals waren sie sogar gesünder als jene aus dem Baumarkt.
    Ich persönlich habe erst ein einziges Mal eine Pflanze (Banane) online bestellt, Baldur und Co habe ich noch nicht probiert. Allerdings habe ich sehr viele Gartencenter und Baumärkte in der Nähe, so dass ich ohnehin das meiste in der unmittelbaren Umgebung besorgen kann.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      ich denke, man kann natürlich auch gute Pflanzen im Discounter erwischen. Letztendlich kommt es sicher auch immer auf den Discounter an. Und wohl auch, wann man da die Pflanzen kauft. Wenn man spät am Tag kommt, sind die guten Pflanzen sicher auch schon alle weg.

      Löschen
  3. Ich bestelle regelmäßig Blumen- und Gemüsesamen online.
    Wenn ich Pflanzen kaufen möchte, habe ich einige sehr gute Gartencenter in der Nähe. Mit der Pflanzenqualität in Baumärkten bin ich auf Grund von mangelnder Pflege meist nicht so zufrieden und lasse die Finger davon.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,

      bzgl. der mangelnden Pflege habe ich auch schon festgestellt. Die Pflanzen werden da eigentlich auch nur schnell mal rausgestellt, unter Wasser gesetzt und fertig.

      Und meistens sind die dann immer ziemlich faulig. Zumindest sind das meine Erfahrungen.

      Löschen
  4. Natürlich bestelle ich auch Pflanzen online, die Auswahl ist einfach riesig. Aber ich habe mich auch schon sehr oft geärgert, weil die Pflanzen wirklich winzig waren. Am liebsten kaufe ich also in der Gärtnerei, auf Pflanzenmärkten und im Gartenhandel.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      das mit den kleinen Pflanzen stimmt wohl. Auch meine sind zwar nicht winzig, aber haben noch "Luft" nach oben.

      Aber wenn sie so besser anwachsen und gedeihen, ist es ok.

      Die Auswahl ist natürlich bei einer Online-Gärtnerei riesig, das stimmt.

      Löschen
  5. Ich kaufe immer und überall, wie es mir gerade gefällt und einfällt.

    Bei den Discountern muss man schon aufpassen was die Pflanzen angeht, manchmal sind die echt klasse und machmal einfach nur kümmerlich. Das ist immer eine Einzelfallentscheidung.
    Gleiches gilt wie ich finde für den Baumarkt.

    Bei Baldur habe ich auch schon bestellt und war sehr zufrieden.

    Liebe grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandra,

      ich wollte auch kein Pauschalurteil fällen. Ich denke auch, dass es auch immer auf die Pflanzen ankommt. Letztendlich verkaufen Discounter auch nur den Pflanzenstandard, der nicht so anspruchsvoll ist.

      Löschen
  6. Ein sehr schöner Post! Ich habe nämlich auch keine Gärtnerei hier in der Nähe und hatte vor demnächst Pflanzen bei Ahrens und Siebertz zu bestellen, denn ich suche ja auch mal andere Pflanzen als die Gängigen. Aber über die Onlinebestellung habe ich eben auch schon viel Schlechtes gehört, werde das aber selber mal ausprobieren. Schön, dass du da gute Erfahrungen gemacht hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lily,

      ich denke, es ist sicher auch von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich war zum Glück da, als die Lieferung gebracht wurde. Wenn man Pech hat, kann es sein, dass die Pflanzen eine Extrarunde drehen und das bekommt ihnen sicher nicht so gut.

      Aber dafür kann der Versender nichts.

      Bisher sind meine Pflanzen auch alle putzmunter und wachsen hervorragend. Daher kann ich wirklich nur Positives berichten.

      Eine ist allerdings eingegangen. Die war einfach zu klein, um den Bodenfrost zu überleben.

      Löschen
  7. Ich habe mal bei Bakker bestellt und keine guten Erfahrungen gemacht. Die Pflanzen waren echt kümmerlich und viele sind eingegangen. Über Baldur hab ich auch sehr viele negative Erfahrungsberichte gelesen. Ich gehe lieber in Gartencenter und Gärtnereien vor Ort. Kaufe auch manchmal Pflanzen im Supermarkt oder im Bauhaus. Deine Porzelanröschen finde ich total schön. Ich werden mal schauen, ob ich die irgendwo entdecke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shannen,

      ich muss meine Aussagen zu Baldur nun auch relativieren. Was die nach der ersten Lieferung für einen Mist gebaut haben, ist wirklich unglaublich.

      Da erwarte ich dann einfach mehr Service und Kundenfreundlichkeit bei einem "professionellen" Versandhandel.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...