Dienstag, 28. Februar 2012

Partnervermittlung: Rose sucht Begleiter


Auch die Porzellanröschen gehören zu meinen Begleitern (Bild von Baldur-Garten.de)

Eine Rose wird nicht umsonst als Königin der Blumen bezeichnet. Um ihre Schönheit noch zu unterstreichen, pflanzt man so genannte Begleiter in ihre Nähe. Für die Rose ist das im Prinzip kein Problem, denn sie liebt Gesellschaft. Dennoch sollte man bei der Wahl der Begleiter auf wenige Punkte achten, damit die „Ehe“ nicht frühzeitig scheitert:

  1. Die Rosenbegleiter sollten die Standortbedingungen der Rosen ebenfalls mögen. Das heißt: Sonne darf ihnen nichts ausmachen und in nährstoffreichen, durchlässigen Böden sollten sie sich wohlfühlen.
  2. Vorsicht bei Begleitern mit starker Wurzelbildung. Diese halten sich vielleicht über der Erdoberfläche zurück und gestatten der Rose jede Menge Platz, unter der Erde schaden sie ihr aber.
  3. Die Begleiter sollten nicht größer als die Rose selbst sein, denn sie mag es luftig. Und wenn sie quasi umzingelt und überragt wird, findet sie das gar nicht schön.
  4. Rosen brauchen sehr viele Nährstoffe. Daher wäre es kontraproduktiv, wenn man Begleiter auswählt, die ebenfalls einen gesunden Hunger mitbringen und somit das „Essen“ der Rose vertilgen. Dennoch sollten Begleiter gefunden werden, denen nährstoffreiche Böden nichts ausmachen.


Für meine Balkonrosen in den vier Pflanztöpfen habe ich mich für maximal zwei Begleiter entschieden, da die Pflanztöpfe mit einem Durchmesser von 35 Zentimetern doch eher begrenzt sind.

Alle meine Rosenbegleiter sind winterhart, was mir sehr wichtig war. Auf die oben genannten Punkte habe ich ebenfalls geachtet. Farblich ist ein analoges Farbschema herausgekommen. Dabei kommt Weiß als neutrale Farbe ebenfalls zum Einsatz.

Da ich mehr (Madame Boll und Claude Monet) oder weniger (Novalis und Garden of Roses) stark duftende Rosen habe, nehme ich nur Begleiter, die selbst kaum bis gar nicht duften. Denn was habe ich von Duftrosen, wenn man nur die Begleiter riecht? 

Ich  habe euch jeweils eine Kollage mit der Rose und den Begleitern erstellt, damit ihr sofort alles auf einen Blick habt. Und hier die Ergebnisse:

Madame Boll und ihre Begleiter
Madam Boll darf sich über Iberis „Masterpiece“ und Gaura „Pink Butterfly“ freuen. Die weiße Iberis liegt ihr quasi zu Füßen, während die rosafarbene Gaura bis zu 80 Zentimeter hoch werden kann. Während die Ibris bereits ab Frühjahr blüht, darf man sich bei der Gaura erst ab Juli über Blüten freuen.

Madame Boll + Iberis  "Masterpiece" + "Pink Butterfly" (Bilder von  Baldur-Garten.de und Kordes-Rosen.de)


Garden of Roses und ihre Begleiter
Zu Garden of Roses kommen Astrantia „Venice“ mit ihren dunklen Blüten und Porzellanröschen. Auch hier habe ich wieder zwei unterschiedliche Stauden gewählt: Während die Astrantia auf Augenhöhe mit der Garden of Roses ist, bedecken die Porzellanröschen eher den Boden. Blütezeit der Röschen ist ab April bis in den August hinein. Beim zweiten Begleiter ist es etwas später: Juni bis August.

Garden of  Roses + Astrantia "Venice" + Porzellanröschen  (Bilder von  Baldur-Garten.de und Kordes-Rosen.de)


Novalis und ihre Begleiter
Die Novalis darf sich mit zwei niedrigen Stauden anfreunden: Sisyrinchium „Iceberg“ (weiß) und „Mazus Reptans“ (lila). Beide fangen ab Mai an zu blühen. Iceberg ist dabei noch was ausdauernder und blüht bis in den Herbst hinein.

Novalis + Sisyrinchium "Iceberg" + "Mazus Reptans" (Bilder von  Baldur-Garten.de und Kordes-Rosen.de)


Claude Monet und der Begleiter
Bei Claude Monet kommt nur ein Begleiter zum Einsatz: die niedrige Staude Viola „Columbine“ Da die Rose bereits mehrfahrig ist und damit schon für viele Farbtupfer sorgt, wollte ich nicht zu sehr mit Begleitern ablenken. Viola blüht bereits ab April bis in den Herbst hinein. Von den Blütenblättern passt sie hervorragend zu Claude Monet, da beide fast die gleiche Zeichnung haben.

Claude Monet + Viola "Columbine" (Bilder von  Baldur-Garten.de)  

Kommentare:

  1. Ich bin schon sehr gespannt!
    Meine Rosen sind alle mit Lavendel umpflanzt, ganz klassisch eben.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus,

    die Klassiker habe ich auch auf meiner Liste gehabt. Aber irgendwie gefällt es mir so besser. Außerdem fragen mich dann Besucher sicher, wenn sie nicht gerade selbst gärtnern, was das denn für Pflanzen dabei sind. Und ich kann dann ein wenig angeben. ;)

    Lavendel erkennt sicher fast jeder.

    AntwortenLöschen
  3. Das Porzellanröschen kannte ich noch gar nicht. Es schaut ganz bezaubernd aus und ich werde beim nächsten Gartencenter Besuch die Augen nach ihm offen halten.
    Hey, Deinem Pfötchen wünsche ich rasche gute Besserung... es wird schliesslich schon bald richtig gebraucht, geht's jetzt doch dann los mit der Gartensaison *jupiii*.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      die Porzellanröschen sind Bodendecker und werden ca. 15 cm. hoch. Ich denke, dass sie auch so ein wenig aus dem Pflanztopf rausklettern, was sicherlich wunderbar ausschaut.

      Danke für die Besserungswünsche. Heute ist es auch schon wieder was besser. Wie ich das meiner Hand zugefügt habt, wird bald in einem weiteren Bericht stehen.

      Löschen
  4. Mir gefällt das Porzellanröschen auch am Besten von Deinen vorgestellten Begleitpflanzen. Ich selbst habe nur vier Rosen zu übersiedeln und weiß nicht, ob ich alle mitnehmen werde, denn bis jetzt war ich von ihrer mäßigen Blüte eher wenig begeistert. Vielleicht passte aber auch einfach nicht der Standort.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Porzellanröschen sind echt schön. Sie sind mir bei meiner Suche auch sofort aufgefallen. Dieses Farbenvielfalt ist wirklich toll. Ebenso die Form.

      Eventuell fehlt deinen Rosen auch etwas Dünger. Aber der Standort kann sehr wahrscheinlich auch ein Faktor sein.

      Löschen
  5. Noch etwas, magst Du vielleicht die Spam-Überprüfung abschalten, die Wörter sind kaum zu lesen...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      das habe ich bereits versucht, nur finde ich nirgends in den Optionen diese Funktion, um sie auszuschalten.

      Weißt du Rat oder jemand anderes?

      Löschen
    2. So,

      jetzt müsste sie weg sein. Kann das jemand bestätigen?

      Falls es andere auch für ihren eigenen Blog machen wollen: In der neuen Dashboard-Ansicht geht das irgendwie nicht auszustellen.

      Daher muss von der neuen Ansicht in die alte Ansicht gewechselt werden. Dafür muss man im Dashboard oben rechts auf das Zahnrad klicken (Blogger-Optionen).

      Dort dann "Bisherige Blogger-Oberfläche" anklicken.

      Auf der alten Oberfläche lässt es sich dann einstellen:

      Einstellungen > Kommentare > Sicherheitsabfrage <. Dort dann NEIN anklicken und speichern.

      Löschen
  6. Wow, deine Planung finde ich sehr beeindruckend und bin auch schon sehr gespannt, wie dein Rosenbalkon im Sommer ausschauen wird.
    Viel Erfolg auch bei deiner nächsten Pflanzkübelaktion, da hast du ja echt gut zu tun...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ich plane deshalb so intensiv, weil ich schon einen vorzeigbaren Erfolg erreichen mag. Dass mit Sicherheit nicht alles so läuft, wie ich es mir vorgestellt habe, ist aber auch klar. Aber das gehört dazu.

      Diese Pflanzringaktion raubt mir echt den letzten Nerv. Dazu gibt es bald auch wieder ein Fortsetzung. Ich kann dazu im Moment sagen: meine Hand ist hinüber deshalb ;)

      Löschen
  7. Wird dir die Kombi mit der Claude Monet nicht zu unruhig ? Da bin ich echt gespannt... Aber du steckst ja schon voll in der Planung - toll ! Das sieht auf jeden Fall in der Zusammenstellung gut aus. Das mti deiner Hand tut mir echt leid, das ist bestimmt ganz schön anstrengend. Und wenn ich dir jetzt sage, dass mein Vater heute noch jedes Jahr im Frühjahr Erde nachfüllen muss, weil diese (wie er sagt, irgendwohin verschwindet), dann wirst du mich jetzt wahrscheinlich gedanklich verfluchen...
    Ja du hast Recht, bei -27°C wäre ich wahrscheinlich in Ohmacht gefallen *lautlach*. Ich wünsch dir einen gemütlichen Abend - ich bin total platt nach diesem aufregenden Tag und dazu habe ich heute nachmittag die ersten Sonnenstrahlen genutzt und weiter meinen Pflanztisch und das Drumherum aufgeräumt *ächz*.
    Jetzt trage ich meine müden Knochen mal aufs Sofa... Ganz liebe Grüße aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      ich muss gestehen, dass ich mich bei Claude Monet etwas schwergetan habe. Die Blüten von ihm können nicht nur diese gelbrote Kombination wie auf meinem Bild hier annehmen, sondern auch weißrot, weißrosa und rosahellgelb. Und das alles an einem Strauch, wenn meine Recherchen stimmen.

      Daher habe ich mich dann für Viola entschieden, da die Zeichnungen der Claude Monet ähneln. Das bringt für mich Ruhe rein.

      Mach dir mal keine Sorgen um meine Hand. Du weißt doch: Männer jammern gerne mal etwas rum, wenn es ein bisschen zwickt. Aber Ohne Witz: Die konnte ich nun zwei Tage nicht mehr gebrauchen.

      Nach deinem anstrengenden Tag wirst du sicher gut und feste schlafen. Nach deiner Gartenwinterpause musst du dich sicher auch erst wieder dran gewöhnen ;)

      Löschen
  8. Traumhaft, deine Kombis sehen extrem schön aus. Ich hoffe nur, den Rosen wird's nicht zu eng mit so viel Fan-Unterstützung. In meinem großen Kübel werd ich dieses Jahr nur noch Einjährige reingeben. Die Knautie und der Storchschnabel wurden echt zu wüst.

    LG Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luise,

      vielen lieben Dank! Die Befürchtung habe ich auch ein wenig gehabt, aber bedenke: Auf den Kollagen von mir erscheinen die kleinen Stauden größer als sie wirklich sind.

      Sorgen mache ich mir nur bei Gaura und Astrantia. Die werden schon was größer. Die anderen Begleiter rangieren bei einer Größe von bis zu 25 cm. Und da ich pro Pflanztopf nur zwei Begleiter nehme, wovon einer immer eher winzig bleibt, hoffe ich mal, dass es gelingt.

      Notfalls wartet einer von 82 Pflanzringen auf zu große Begleiter ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...