Donnerstag, 26. Januar 2012

Heute wird gekübelt


Nur die Kübel ganz oben sind komplett offen

Keine Angst, ich meine mit „kübeln“ nicht trinken. Habe (noch) nicht vor, mich aus Frust zu betrinken, weil mir das Projekt schon jetzt zu groß erscheint.

Heute ging es viel mehr darum, die Betonkübel-Soldaten, die mich umzingeln, zu zählen. Tja, was soll ich sagen: Die Armee besteht aus 82 Kübeln. Aufgeschichtet in vier Reihen übereinander. Da stellt sich mir spontan die Frage:


Sind diese Dinger eigentlich zum Bepflanzen geeignet oder sollen die nur das Erdreich zurückhalten?


Was für eine Pflanze ist das?
 Zumindest sieht es so aus, als ob diese Beton-Soldaten niemals bepflanzt worden wären. Der Vormieter hat wohl gemeint, dass ausgedrückte Kippen ein Pflanzenersatz wären.

Ich habe zwar Grünzeug in einigen Kübeln hier, weiß aber nicht, ob es eine wilde, zufällige Bepflanzung ist, oder eine von Menschenhand ausgeführte. Schaut mal auf eines der neuen Bilder. Da sieht man es.



Und nein, ich meine nicht den Löwenzahen. Was könnte die Pflanze sein, die in vielen der Beton-Soldaten steckt?

Zu der Kübelproblematik kommt noch, dass nur die Kübel ganz oben komplett offen sind. Die anderen sind nur halb oder noch weniger offen. Sieht man auf den Bildern.

Kennt sich jemand damit aus? Tipps? Tricks?









Kommentare:

  1. Hallo und herzlich Willkommen in der Blogger-Welt!
    Also in die Betonkübel würde ich wohl Teppichphlox und andere Hänger (z.B. Lobelien) pflanzen. In die oberste Reihe könntest Du winterharte Fuchsien, Lavendel oder Spornblumen pflanzen... hach, bestimmt gibt es noch vieles, vieles mehr. Viel Spass beim Planen.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex,

    vielen lieben Dank für deine nette Begrüßung und vor allem auch für deine Tipps.

    Ich habe mal google zur Hilfe genommen und nach den Pflanzen, die du aufgeführt hast, gesucht. Ich muss sagen: die Teppichphlox haben mich auf Anhieb überzeugt. Das könnte wirklich sehr schön aussehen, wenn überall zwischen den Beton-Soldaten verschiedene, bunte "Teppiche" liegen.

    Wuchert der Teppichphlox auch dahin, wo kein Erdreich ist? Wie du zum Beispiel auf dem Bild mit der Bildunterschrift "82 Kübel" siehtst, bieten die Kübel nur ganz wenig Platz. Quasi nur jeweils einen kleinen Rand.

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir herzlich Willkommen .Das mit dem Bloggen kommt so olala .Immer in Schritten .Ich hatte bis vor 3 Jahren überhaupt mit dem PC nichts am Hut .Unser Sohn sagte aber "Mutter das geht nicht "du musst mit der Zeit gehen .Jetzt bin ich fast 60 und habe es auch noch gelernt .Deine Kübel wären das Paradies für mich .Steingartenpflanzen,Hauswurz,Blaukissen usw.Du wirst bestimmt etwas sehr schönes finden .LG Rosina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rosina,

    danke für deine netten Worte.

    Ich finde es gut, dass du dich mit PC und Co. beschäftigst. Alleine das Internet bietet so wunderbare Möglichkeiten, die das Leben so viel einfacher machen.

    Falls ich hier beim Bloggen irgendwelche Fehler mache oder die Seiten doof aussehen oder was auch immer, kann es mir bitte jeder sagen. Ich verbessere es gerne.

    Zu den Betonkübeln: Was für dich das Paradies ist, erscheint mir gerade als die Hölle. Liegt eventuell auch am derzeitigen Anblick:

    Ich schaue direkt gegen diese graue, aus 82 Betonsoldaten bestehende Mauer (sieht man auch auf einem Bild) und kann mir gar nicht vorstellen, wie ich dieses Ungetüm jemals so hinbekommen soll, dass mir der Anblick gefällt.

    Auch deine Tipps habe ich mir mal per google angeschaut und die Blaukissen sind auch schon mal oben auf meiner Liste. Schauen irgendwie so aus wie der von Alex vorgeschlagene Teppichphlox.

    Hauswurz sieht aus wie ein Kaktus mit Blüten. Hier und da einen hinsetzen, sieht sicher auch lustig aus.

    Was ich nur ein wenig befürchte: die Stelle dort ist viel zu dunkel und vor allem zu feucht für viele Pflanzenarten. Ich weiß auch gar nicht, ob die Kübel unten Löcher haben, wo das Wasser abfließt. Und wenn, fließt es ja dann stets in den Kübel, der drunter steht, rein.

    AntwortenLöschen
  5. Klar kannst du die bepflanzen! In fast jeder Kleingartenkolonie gibts Anlagen aus gestapelten Beton-Elementen, ebenso wie manchmal im öffentlichen Straßenraum/Anlagen.

    Unbepflanzt find ich sie auch einfach nur hässlich - also nur los! Bisschen frische Erde würde ich den Kübeln gleich auch gönnen. Und Pflanzen, die ein bisschen ranken, sind sicher auch nicht schlecht!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia,

    ich finde meine auch richtig hässlich. Vor allem, weil man sie immer sieht, wenn man aus den Terrassenfenstern schaut. Um das zu ändern, gibt es diesen Blog.

    Da sie so ausschauen, dass man sie NIE bepflanzt hat, dachte ich, dass diese dafür eventuell nicht geeignet sind. Lag aber wohl eher daran, dass die Vormieter kein Interesse hatten, dort was zu setzen.

    Mittlerweile habe ich mich auch schlau gemacht, was man heute noch sehen wird, wenn ich meinen neuen Post online stelle.


    Was sollte denn die Erde da rein? Jetzt schon oder erst dann, wenn ich die Kübel auch bepflanze? Was ist besser?

    AntwortenLöschen
  7. "Was für eine Pflanze ist das?"
    Das sieht mir nach einem wild angeflogenen Weidenröschen aus.
    Das schiebt im nächsten Frühjahr erst seine Blüte.

    lg
    johann

    AntwortenLöschen
  8. @ Johann:

    Danke für deine Antwort. Ich habe per google mal geschaut, wie denn das Weidenröschen so auschaut, wenn es Blüten hat. Gefällt mir sehr gut.

    Ich denke, ich werde so zwei bis drei Pflänzchen davon in den Pflanzringen lassen. Auch um zu sehen, ob es sich dann wirklich als Weidenröschen entpuppt.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ich bin gerade auf Deinen Blogg gestossen.

    Bei uns wurde der Gemüse und Kräutergarten (zu meinem Leidwesen) mit solchen Betonringen terrassiert. Bepflanzt habe ich die Ringe mit Lavendel sieht sicher zu Deinen Rosen dazu auch gut aus.

    Schau mal hier: http://gartenkraut.blogspot.com/search/label/Besondere%20Ecken%20im%20Garten

    ganz zu unterst auf der Seite. Mit diesem Bild kann ich leben, im Sommer sieht es sogar fantastisch aus. Auch andere Kräuter begrünen die Mauer und sind so (ohne grosses Jäten) erntebereit.

    Herzliche Grüsse Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascale,

      schön, dass du dich zu mir verirrt hast. Ist ja wirklich bedauerlich, dass bei dir der Gemüse- und Kräutergarten den Pflanzringen weichen musste.

      Habe mir das Bild mal angeschaut. Danke dafür. Also ein Kräutereck wird auf jeden Fall auch entstehen. Und mit dem Lavendel hast du mich auch auf eine Idee gebracht. Ich merke schon: Stück für Stück komme ich weiter mit meinen Planungen. Dank Leserinnen wie dir!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...